Follow

Die Sache mit dem ist echt krass..

Klar, hab nie verstanden warum die das so komisch gelöst und in all den Jahren nicht verbessert haben - aber den wahlomat deshalb gleich ausknipsen...?

Also wenn , dann weil die sensiblen Nutzereingaben an den Betreiber zurück gemeldet werden! Das wäre, zumindest aus meiner Perspektive, ein vertretbarer Grund ;-)

Naja. Solange der noch aus ist, guckt gern mal in die Liste der Alternativen, die wir bei gesammelt haben:
deinwal.de/faq#eu_wenwaehlen

@absturztaube in der tat. auch wenn keine domain bei rumgekommen waere 😜

@martin seit die dagegen Beschwerde eingelegt haben, finde ich das sogar noch richtiger!
Die Begründung, dass man ja nur informieren, und nicht die Wahlentscheidung beeinflussen wolle, anstatt das einfach umzubauen zeigt doch, dass das einfach schon immer genau so absicht war, und eben doch der Beeinflussung dient.

@danielst bin mir nicht sicher, ob die Begruendung sowas zeigt. Aber rein objektiv.. Das Tool wird halt sicher zur Entscheidungsfindung genutzt.. Beeinflusst daher die Wahlentscheidung. Damit geht natuerlich auch eine grosse Verantwortung einher.

@danielst Wir sehen und verkaufen auch lieber als Informationstool - insbesondere auch um die letzte Legislaturperiode nochmal Revue passieren zu lassen.
Aber uns ist die natuerlich auch bewusst - und fuehrt zu einigen schlaflosen Naechten und jeder menge hitzige ob eine Frage mit rein soll oder nicht und um minimales Wording etc...

@martin Warum geht daraus eine große Verantwortung hervor?
Und inwiefern ist die Lösung dieses"Verantwortungsproblems", es dem Nutzer so kompliziert wie möglich zu machen, sich das Gesamtergebnis zusammenzuklicken?

Die Argumentation und Reaktion seitens der BPB erscheint mir wie eine unsouveräne Trotzreaktion bei gleichzeitig guter Krisen-PR, denn sie haben es geschafft, die Kläger als die Schuldigen in dieser Sache dastehen zu lassen.
@danielst

@encarsia @danielst ich verstehe die Argumentation auch nicht wirklich, warum der Nutzer umstaendlich selbst entscheiden soll "Welche Parteien wären für mich interessant?"
(bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-m)

Das nimmt ihm doch die Chance aus seiner Bubble rauszuschauen. Vielleicht gibt es ja eine Partei, die seine Ansichten viel besser vertritt als die selbstgewaehlten Favoriten. Kann er beim wahlomat nur schwer bis gar nicht lernen... Oder?

@martin
Exakt. Es hat eben ein G'schmäckle, weil es so wirkt, dass man den Nutzern nicht zutraut, mit dem Tool umzugehen. Das wird durch die plumpe Aussage, dass es technisch nicht anders umzusetzen sei, nur bestärkt.

Finde ich in Zeiten von Vertrauensverlust in Demokratie und deren Institutionen absolut hirnlos...

@danielst

@encarsia @martin mir ist heute erst klar geworden, dass die Eastereggs im partei-o-mat.de (PARTEI ganz oben, VOLT unkenntlich gemacht) nicht nur ein Gag sind, sondern exzellent das Problem illustrieren.

@martin Ich hab mich da seit Jahren drüber geärgert und begrüße das Urteil. Warum sie das nicht einfach umbauen, verstehe ich nicht.

Sign in to participate in the conversation
Binfalsetodon.

mstdn.binfalse.de is one server in the network